Freizeitmöglichkeiten
Fotos vom Haus
Fotos Ausflugsziele
Bernkastel Kues
Traben Trabach
weitere_Nachbardörfer
Kontakt
Linkliste

Freizeitgestaltungsmöglichkeiten
.
.
Angeln an der Mosel

Freibad Schweich

 

 

 

 
Angeln Angeln an der Mosel
 
  
 
Für Angler ist die Mosel ein wahres Paradies. An sehr vielen Stellen entlang des Flusses darf geangelt werden. Petrijünger finden außerdem im Umfeld der Mosel einige Fischweiher und kleinere Bäche, die zum Angeln einladen. Forellen, Hechte, Barsche, Döbel, Barben, Brachsen, Plötze, Karpfen, Nasen, Schleie, Zander und Aale kommen in der Mosel vor.
Voraussetzung zum Angeln ist ein gültiger Bundesfischereischein. Die zusätzlich nötigen Erlaubnisscheine gibt es in den Orten an verschiedenen Plätzen. Eine Liste finden Sie hier:
 
Angelorte und Erlaubnisscheinvergabe:
  
 
Treis-Karden/Müden: Stauhaltung Müden-Fankel
  • Erlaubnisscheine Oswald Barden, Treis-Karden, Tel. 02672/7137.
St. Aldegund: Stauhaltung Fankel - St. Aldegund und Hafen Senheim
  • Erlaubnisscheine bei PEIERL - Angelgeräte in Ediger-Eller, Moselweinstrasse 33, Tel. 02675 231 oder Fax 02675.
  • Erlaubnisscheine bei Otto Salker (Fähre Alf), Tel. 06542/22257.
  • Erlaubnisscheine bei Getränke Weihrauch in Reil.
  • Erlaubnisscheine bei Fischermeister H. Schneider, Tel. 06541/1529.
  • Angeln im Bereich der Stauhaltung Enkirch und in den Stauseen des Enkircher Großbachtals. Erlaubnisscheine bei der Tourist Information Traben-Trarbach und dem Verkehrsbüro Enkirch.  
Kröv: Kröver Fischteich
  • Erlaubnisscheine gibt es samstags und sonntags direkt am Weiher des Angelsportvereins Kröv. Info bei Herrn Lebenstedt (06541/6316).
 
 
 
 
 
 
 
Golf/Minigolf
 
  
 
Freunde des Golfsports finden an der Mosel selbst nur eine verkürzte 9-Loch-Anlage (Pitch & Putt) in Pünderich. Im nahen Hunsrück gibt es eine 9-Loch-Anlage. Dort werden auch Schnupperkurse angeboten. Über dem Moseltal finden Sie in der Nähe von Trier zwischen Bekond und Ensch eine weitere gepflegte 9-Loch-Anlage.
Wer sich lieber in der "kleinen Form" üben möchte, kann in zahlreichen Orten Minigolf spielen. Highlight ist Traben-Trarbach mit der ersten Mini-Golf-Anlage Deutschlands.
  
 
Adressen:
 
  
 
Golf:
  • Pünderich: verkürzte 9-Loch-Anlage am Moselufer
  • Golf-Club Hahn/Hunsrück. Ansprechpartner: Mister Tayler. Tel. 06543/509-560.
Minigolf:
    • Minigolfanlage in der Wildbadstraße gegenüber den Mosel-Thermen. Tel. 06541/69 47.
      Offen: Mo.-So. ab 10.30 Uhr
    • Minigolfplatz auf dem Gelände des Restaurants Mont-Royal.
  • Kröv: am Freibad an der B53. Tel. 06541/96 53
  • Zell: Minigolfplatz
  • Treis-Karden: Minigolfplatz in den Moselanlagen
  • Zeltingen-Rachtig: Minigolfanlage am Moselufer, Tel. 06532/2404
    Offen: tägl. 10-12 und 14-18 Uhr
  • Trier: Am Freibad Trier-Süd
Cobigolf:
  • Anlage im Moselvorgelände (Ostern bis Oktober spielbar).
 
 
 
 
Radfahren/Mountainbiken
 
 
 
 
 
 
 
Zum Radfahren ist die Mosel ein ideales Terrain. An der Moseluferstraße geht es fast ohne Steigungen immer am Fluss entlang. Mit der Mosel auf der einen Seite und den Weinbergen auf der andern macht Fitness noch richtig Spaß. In vielen Orten kann man Drahtesel auch ausleihen. Um einen Teil der Strecke muskelkaterschonend zurückzulegen eignen sich der Radel-Bus (Fahrplan bei Moselbahn-Gesellschaft, Tel. 0651/21 0 75) oder die Moselweinbahn von Traben-Trarbach nach Bullay. (Tipp: In Rheinland-Pfalz und im Saarland ist seit 1. Juli 1998 in allen Nahverkehrszügen der Fahrradtransport kostenlos!)
  
 
Sportliche Trekking- und Mountain-Biker können in den steilen Weinbergswegen und durch Abstecher in die Seitentäler von Eifel und Hunsrück einen idealen Trainingsparcours zusammenstellen.
Detaillierte Radwander-Tourvorschläge finden Sie in den beiden Moselradwanderführern:
  • John, Nora; Sünnen, Sonja: Radtouren durch das Moselland. DNA Taschenführer. 1996.
  • Moselland-Radwanderführer: Maßst. 1 : 50.000. 5. Aufl., Stand 2005, Mosellandtouristik.
Vorschläge für Radtouren im Zeller-Land hält die Tourist-Information Zeller-Land (Tel. 06542/9622-0 und /19433) bereit.
  
 
Adressen für Leihfahrräder:
 
 
 
  • Firma Nicolay, Kirchstr. 69, Tel. 06542/29 50.
  • Bahnhof Bullay, Tel.06542/ 20 74.
  • Fahrrad Klaus, Hauptstr. 5, Zell-Merl, Tel. 06542/25 89.
  • Gasthaus Moselterasse, Balduinstr. 69, Tel. 06542/44 37.
  •  
  • Tourist-Information Briedel (Raiffeisenbank), Tel. 06542/40 13.
  • Weinhaus Lenz, Hauptstr. 31, Tel. 06542/23 50.
·  Reil:
  • Tankstelle Thomas, Bergstraße, Tel. 06542/21 82 1.
  • über Verkehrsbüro, Robert-Schumann-Str. 63, Tel. 06541/9486
  • Zweirad Wagner (auch Reparatur), Brückenstr. 42, Tel. 06541/1649
    Offen: Mo.-Fr. 8-12.30 Uhr und 13.45 bis 18 Uhr, Sa. 8-12.30 Uhr
  • Hotel Bellevue, An der Mosel, Tel. 06541/7030
    Offen: Mo.-So. 8-18 Uhr
  • Camphausen, Kogelherrenstr. 7, Ortsteil Wolf, Tel. 06541/3276
    Offen: Mo.-So. 13-19 Uhr
  • Fun Bike Team, Schanzstraße 22, Tel. 06531/94024
    Offen: wochentags: 9-18.30 Uhr, Do.: 13-19 Uhr, Sa.: 9-14 Uhr
  • Rita Kuntz, Schloßbergstr. 21, Tel. 06531/3875
    Offen: werktags 7.30 - 10 Uhr u. 18-20 Uhr, So 8-10 und 19-20 Uhr
  • Bernhard Lex, Mittelstr. 101, Tel. 06507/44 37 und Nikolaus Lentes, Mittelstr. 99, Tel. 06507/44 43.
Leiwen:
  • Römisches Weindorf, Römerstr. 3, Tel. 06507/31 33
    Offen: täglich 9-19 Uhr
    auch Kinderfahrräder und Babyaufsätze, Ermäßigungen bei Mehrtagesbuchungen
  • U. Hoffmann, Wisenflurweg 18, Tel. 06502/20123
    Offen: Mo-Fr. 17-20 Uhr, Samstag 10-13 Uhr
  • FAMO-Fahrzeug GmbH, Brückenstr. 16, Tel. 06502/23 00
  • am Hauptbahnhof, Tel. 0651/ 14 88 56.
 
 

Welters Rad-Wandertipp

Maare-Mosel-Radweg

Von Daun/Eifel nach Bernkastel-Kues/Mosel (und/oder zurück).
Seit August 2000 ist die ehemalige Trasse der (leider) still gelegten Bahnstrecke Daun - Lieser sowie ihre Fortführung bis Bernkastel-Kues zu einem wunderschönen Radweg mit 2 Dutzend Rastplätzen um- und ausgebaut worden.
Die Steigungen halten sich in beide Fahrtrichtungen in Grenzen; wir bevorzugen dennoch die Fahrt von Daun in Richtung Wittlicher Senke/Moseltal, weil hierbei logischerweise die Höhendifferenz vorwiegend als angenehmes Gefälle und weniger als letztlich doch anstrengende Steigung wahrgenommen wird. Besonders für Fahrten mit Kindern ist dies von Vorteil!
Die einfache Länge beträgt ca. 55 Kilometer, was einer Netto-Radelzeit von vielleicht 4 Stunden entspricht. Man sollte sich aber mehr Zeit lassen, um die Fahrt auch wirklich genießen zu können.
Natürlich steht es einem frei, mit Hilfe von Kartenmaterial geeignete Stellen auszumachen, um die Fahrt vorzeitig zu beenden. So befindet sich z.B. in unmittelbarer Nähe des Autobahnanschlusses Wittlich ein Parkplatz.
Andererseits kann man die Basisstrecke auf 12 mehr oder weniger anspruchsvollen, aber stets gut beschilderten Schleifen beliebig verlängern.
Wer die Strecke nicht vom und zum Ausgangspunkt bewältigen kann oder will, hat grundsätzlich 2 Möglichkeiten:
- Man fährt mit mehreren PKWs und lässt dabei vorab am Zielort ein Auto stehen, mit dem abschließend wieder zum Ausgangspunkt zurück gefahren wird
- Man benutzt die Radelbusse der RMV (Linie 3031), die mehrmals täglich u.a. die Ortschaften Daun, Manderscheid, Wittlich und Bernkastel anfahren. Aber: vorab Fahrplan erkunden!
Zum Einkehren bieten sich unterwegs eine Reihe von Ortschaften und Lokalen an - entweder unmittelbar oder aber etwas abseits der Strecke. Dennoch sollte man immer etwas zu trinken dabei haben - ebenso wie ein Handy, um ggf. Hilfe bei Panne oder Unfall anzufordern.
 
Wichtige Telefonnummern/Adressen
Moseleifel Touristik e.V.
Neustr. 7
54516 Wittlich
Tel. 06571 - 4087 Fax. 6417

Kurverwaltung Manderscheid
Grafenstr. 23
54531 Manderscheid
Tel. 06572-921549 Fax. 921551

Tourist Information im Forum Daun
Leopoldstr. 5
54550 Daun
Tel. 06592 - 95130 Fax. 951320

Mittelmoseltouristik u. -werbung GmbH
Schanzstraße 35
54470 Bernkastel-Kues
Tel. 06531 - 3075 Fax. 3077)
 
 
 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Moseltip von R.
Wenn man eine Fahrradtour plant, sollte man in Traben-Trabach mal bei "Zweirad Wagner" vorbeischauen. Dort gibt es Fahrräder in allen Größen ( auch  für Kinder) für nur 10,00 DM am Tag. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen gemacht.

 
 

Moseltip von O.
Da ich jetzt schon 6 oder 7 Mal von Trier nach Koblenz mit dem Rad gefahren bin, kann ich einen guten Tipp geben, der die Tour nach meiner Sicht etwas schöner bzw. leiser und stressfreier macht. Man sollte da, wo es möglich ist, immer auf der Moselseite fahren wo keine Bundesstraße ist. Das Fahren auf dem Mehrzweckstreifen der Bundesstraße ist nach meiner Meinung anstrengend und nervend, dagegen ist das fahren auf der Landstraße ruhiger. 

 
 
 
 
Museen im Moselland
 
  
 
Wer sich für Brauchtum an der Mosel interessiert, findet in zahlreichen Heimatmuseen interessante Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Flusstales und seiner Bewohner. Ein Highlight ist der Besuch im Volkskunde- und Freilichtmuseum Rohscheider Hof in Konz bei Trier. Interessant ist auch ein Besuch im Rheinischen Landesmuseum in Trier. Die älteste Stadt Deutschlands bietet auch einige Kunstausstellungsstätten. Außerdem gibt es noch einige interessante Spezialmuseen/-ausstellungsstätten, wie z.B. einige Puppenmuseen. Und schließlich gibt es auch noch in Eifel und Hunsrück einige interessante Museen, deren Besuch sich bei einer Tagestour lohnt.
  
 
Kulturgeschichtliche Museen:
 
 
 
  • Rheinisches Landesmuseum. Weimarer Allee 1.
    Offen: Di -Fr 9.30 - 17 Uhr, Sa und So 10.30 - 17 Uhr.
    Steinplastiken und Mosaike aus der Römerzeit. Antike Grabmäler. Weitere Informationen auf der Internet-Seite des Rheinischen Landesmuseums.
  • Volkskunde und Freilichtmuseum Roscheider Hof. Konz bei Trier.
    Offen: Di-Fr 9-17, So, So, Feiertag 10-18, Letzter Einlass 1 Stunde vor Schliessung. Auch im Winter geöffnet!
    Ein echtes Highlight: Historische Geräte, ganze Wohneinrichtungen und sogar ein alter Tante-Emma-Laden im schön restaurierten Roscheider Hof.
    Weitere Informationen auf der Internet-Homepage des Roscheider Hofes. Dort finden Sie auch einen detaillierten Veranstaltungskalender des Museums.
  
 
 
 
  
 
Kunstausstellungsstätten:
 
 
 
  • Kulturzentrum Tuchfabrik
    Zeitgenössische Kunstausstellungen. 
  • Brückentor-Galerie in der Brückenschenke im Bückentor. Tel. 06541/93 79.
    Offen: täglich von 10 bis Mitternacht.
    Wechselausstellungen von Künstlern der Region.
  • Galerie Melsheimer. Dorfstraße 21, Tel. 06542/24 22.
    Offen: werktags von 8 bis 17 Uhr und auf Anfrage.
 
  • Ludwig-Museum. Im Deutschherrenhaus (Danziger Freiheit 1)
    Offen: Di, Mi, Fr, Sa 11-17 h, Do 11-20 h, So 11-18 h.
    Zeitgenössische Kunstwerke (ab 1945) aus der Sammlung Peter Ludwig und Wechselausstellungen. Weitere Informationen im Internet: Ludwig-Museum im Deutschherrenhaus.
  • Mittelrhein-Museum. Florinsmarkt 15.
    Offen: Di - Sa 11 - 17 h, Mi 11 - 20 h, So 11- 18 h.
    Gemälde und Plastiken aus dem 13. bis 20. Jahrhundert. Außerdem Dokumente zur Stadtgeschichte. Weitere Informationen im Internet unter Mittelrhein-Museum.
  
 
Weitere interessante Museen/Ausstellungsplätze/Gedenkhäuser:
 
 
  • Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum. Kegelstr. 4.
    Offen: Mo - Sa 9 -13 und 14 - 17 Uhr, So 13 -17 Uhr.
    Bedeutende Sammlung christlicher Kunst. Kostbare Prunkstücke der Ausstellung sind die Deckengemälde aus dem einstigen Palast des Kaisers Konstantin, die man bei Fundamentierungsarbeiten unter dem Dom gefunden hat.
  • Schatzkammer der Stadtbibliothek. Weberbachstr. 25.
    Offen: Mo - Fr 10 - 13 und 14 - 17 Uhr.
    Aufbewahrt werden hier rund 4.000 Handschriften. Highlights sind zum Beispiel das karolingische Ada-Evangeliar und der Ottonische Egbert-Kodex. Eine Abteilung ist dem Buchdruck und Gutenberg gewidmet.
  • Karl-Marx-Geburtshaus. Karl-Marx-Straße.
    Offen: tägl. 10 - 13 und 14 - 17 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr. Montagvormittag geschlossen.
    Gedenkhaus mit Ausstellung zu Leben und Werk von Karl Marx, der in Trier geboren wurde. Weitere Informationen auf der eigenen Homepage des Karl-Marx-Hauses.
Fell (bei Trier):
  • Besucherbergwerk Fell, Burgstr. 3, 54341 Fell, Tel 06502-994019
    Offen: Einlass April bis Oktober: Samstags, sonntags, Feiertags, 10 bis 17 Uhr, 20. Juli bis Ende August: zusätzlich auch an den Werktagen. Gruppen (Vereine, Klassen, Betriebe ab 20 Personen) auch ganzjährig nach Vereinbarung.  
    Das Bescherbergwerk Fell besteht aus zwei typischen Dachschieferbergwerken der Jahrhundertwende. Unter Tage demonstrieren lebensgroße Figuren die mühevolle Arbeit der "Leyenbrecher"  (Dachschiefergerbleute). Weitere Informationen auf der eigenen Homepage des Schieferbergwerkes.
  • Stefan-Andres-Archiv. Hofgartenstraße 26.
    Offen: Di 14 - 16 Uhr, Do 10 - 12 Uhr und So 15 - 17 Uhr.
    Ausstellung über Leben und Werk des moselländischen Dichters mit Präsenzbücherei.
    .
  • Spielzeug-Museum, Grabenstraße 34. Tel. 06541/5721 oder 16 41.
    Offen: Montag-Freitag: 11-14 Uhr
  • Ikonen-Zentrum.Graacherstraße. Tel. 065 41/353.
    Offen: Mi, Sa, So 14.30 - 17 Uhr.
 
 
  • Puppen-und Spielzeugmuseum. Römerstraße 30. Tel. 06531/1662
    Offen: tägl. 10 - 18 Uhr (April - Dez.)
    Rund 200 alte Puppen, Puppenstuben, Kaufläden etc. mit den dazugehörigen Accessoires aus den Jahren 1850 bis 1925 sowie Blechspielzeug und mechanisches Spielzeug.
  • Cusanus-Geburtshaus. Nikolausstr. 2. Tel. 06531-2260.
    Offen: Di - Sa 10 -12 und 14.30 - 17 Uhr, So 10 - 12 Uhr (in der Saison). Nov. - 15 April: Di - Sa 14.30 - 17 Uhr, So 10 - 12 Uhr.
  • Kaffeemühlen-Sammlung im Cafe Klapperburg.
    Offen: in der Saison: täglich.
  • Beethoven-Gedenkstätte. Wambachstraße 204.
    Nur nach Voranmeldung beim Mittelrhein-Museum, Tel. 0261/1 29 25 02.
    Im Geburtshaus der Mutter des großen Komponisten werden Dokumente zu seinem Leben und Schaffen aufgewahrt. Weitere Informationen im Internet: Beethoven-Gedenkstätte
  • Rhein-Museum. Charlottenstraße 55a.
    Offen: 10 - 17 Uhr.
Museen im Moselumfeld in Eifel und Hunsrück:
 Hermeskeil:
  • Flugzeug-Ausstellung. Info-Tel. 06503/80 92 90.
    Offen: tägl. 9 - 18 Uhr.
    76 Flugzeuge auf 65.000 qm Ausstellungsfläche.
  • Dampflok-Museum. Info-Tel. 06503/80 92 90
    Offen: Juli-August: tägl. 10 - 16 Uhr, Sa, So 10 - 18 Uhr, März - Dez. an Wochenenden und Feiertagen.
 Idar-Oberstein:
  • Deutsches Edelstein-Museum. Info-Tel. 06781/48 21
    Offen: Mai - Sept. 9 - 18 Uhr tägl., Okt.-April 9 - 17 Uhr
  • Museum Idar-Oberstein
    Offen: in der Saison: tägl 9 - 17.30 Uhr, Nov - Febr Sonntag 10 - 17.30 Uhr.
Fischbach:
  • Historisches Kupferbergwerk, Tel. 06784/2304
    Offen: täglich 10-17 Uhr
Bundenbach:
  • Fossilienmuseum. Info-Tel. 06544/589 und 286
    Offen: April bis Oktober 10 - 17 Uhr.
  • Besucherbergwerk Grube Herrenberg. Info-Tel. 06544/589 oder 286.
    Offen: April bis Oktober 10 - 13 und 14 - 17 Uhr.
    Begehrbare historische Grube (erste Schürfungen im 16. Jhrd.).
 
 
 
 

 

Schwimmen Freibad Schweich

 
  
 
Für Wasserratten ist die Mosel ein wahres Paradies. Zahlreiche Schwimmbäder laden zum Planschen ein. Die Dichte an Erlebnisbädern ist hoch: allein in rund 10 km Umkreis von Reil findet man 5 (!) Badeanstalten. Die meisten davon wurden innerhalb der letzten 5 Jahre um- oder neu gebaut und verfügen dementsprechend über modernste Einrichtungen, die das Schwimmen zum Vergnügen machen. Von langen Wasserrutschen in Zell und Kröv bis hin zu Wellenbad in Cochem werden die verschiedensten Attraktionen geboten.
  
 
  
 
Schwimmbäder:
 
 
 
Cochem:
Freizeitzentrum, Klottener Str. 17, Tel. 02671/97 99 0.
Wellenbad mit  Riesenrutsche, Whirlpool, Solarien.
offen: Montag 14h - 22 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 - 22 Uhr, Mittwoch und Freitag 10 - 22 Uhr, Samstag /Sonntag und an Feiertagen 10 - 19 Uhr
Zell:
Erlebnisbad Zeller Land, Sportzentrum, Tel.: 06542/4830
Modernes Erlebnisbad mit superlanger Wasserrutsche. Hallen- und Freibad. Whirlpool. Sauna, Solarium.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 13 - 21.30 Uhr, in den Schulferien bereits ab 9 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 9 - 18 Uhr
  
 
 
Alf:
Freibad Arrastal, Tel.  06542/229 79
modernes beheiztes Freibad.
offen: täglich 10 - 18 Uhr
  • Thermal-, Hallen- und Freibad, Clara-Viebig-Str., Tel: 02674/932200
    Thermalbad mit Sauna, Außenbereich, Wasserschwalldüsen, Whirlpool.
    offen: Montag bis Freitag 7 Uhr - 22 Uhr, Samstag/Sonntag und an Feiertagen: 8.30 - 19.30 Uhr
  • Diana Freibad am Waldrand. Mit Cafe
 
 
Traben-Trarbach
Moselthermen, Wildbadstraße, Tel.: 06541/83030
Erst vor kurzem neu renoviertes Erlebnisbad mit Thermalwasser.Whirlpool, Kleinkinderbereich, Sportbecken, Sauna-Landschaft. Außenbecken.
offen: Montag bis Freitag 9 - 21 Uhr, Samstag/Sonntag und an Feiertagen: 9 - 18 Uhr
Kröv
Freizeitanlage an der B 53, Tel. 06541/96 53
Bernkastel-Kues:
Hallen- und Freibad, Am Schulsportzentrum, Tel. 06531/3003
Beheiztes Frei- und Hallenbad mit großer Spiel-,Sport- und Sonnenwiese.
offen: Mo, Di, Do, Fr 8 - 21 Uhr, Mi 8 - 19 Uhr, Sa 8 - 19 Uhr, So 8 - 13 Uhr  
Treis-Karden:
Freibad, Bruttiger Straße, Tel. 026 72/73 31.
Spiel- und Spaßfreibad. Wassertemperatur: 24 C.
offen: je nach Wetter: bei gutem Wetter 10 - 19 Uhr (evtl. sogar bis 20.30 Uhr), bei schlechtem Wetter 15 - 19 Uhr.
Schweich
Erlebnisbad, Schwimmbadweg, Tel. 06502/24 97
50m-Schwimmerbecken, Springerbecken, Kinderbecken mit Wasserkarussel und Kinderrutsche, Spaßbecken mit Riesenrutsche (52 m!), Strömungskanal, Wassergrotte mit Wasserfall, etc.
Offen:
Leiwen
Höhenfreibad, Zummet, Tel. 06507/30 09
In toller Lage hoch über dem Moseltal bietet das Höhenfreibad Schwimmen und Sonnen mit Fernblick. 25m-Schwimmerbecken, Kinderrutsche, Planschbecken, Restaurant
  • Freibad Trier-Nord, Zurmaiener Str. 122, Tel. 0651/215145
    kombiniertes Schwimmer-/Nichtschwimmerbecken mit 1 und 3m Sprungbrett, Wasserrutsche, Kinderplanschbecken, Spielwiese
    Offen: werktags 6 bis 19.30 Uhr, Sa./So. 9 - 18 Uhr
  • Freibad Trier-Süd
    kombiniertes Sprung-/Schwimmerbecken, sowie Schwimmer-/Nichtschwimmerbecken,große Wasserrutsche, Kinderplanschbecken, Minigolfanlage
    Offen: werktags 6 bis 19.30 Uhr, Sa./So. 9 - 18 Uhr
  • Stadtbad Trier, Südallee 10-12, Tel. 0651/71 72 51
    Hallenbad, mit Schwimmerbecken (27C), Abenteuerbecken, Mehrzweckbecken, Planschbecken, Hot-Whirl-Pools (31 C), 2 Saunen, Sonnenbänke, Sonnenterasse, Gymnastiksaal
Wittlich:
Vitellius-Schwimmbad
Modernes Frei und Hallenbad mit zahlreichen Attraktionen. Planschbecken mit verschiedenen Rutschen (Riesenrutsche 64m), Sport-Schwimmerbecken (8 50m Bahnen), Whirlpool-Becken, Wasserfall und Strömungskanal sowie Kinderbecken. 20.000 qm Spiel- und Liegewiesen.
Offen: Freibad: (in der Saison) Mo: 10-20 Uhr, Di-Fr. 7.30 - 20 Uhr und Sa/So/Feiert. 8 - 20 Uhr
Hallenbad: Mo: 7-14 Uhr, Di: 7 - 20 Uhr u. 20 - 22 Uhr (nur für Damen), Mi: 7 - 18.30 Uhr u. 20 - 22 Uhr, Do. 7 - 18.30 Uhr, Fr./Sa. 07.00 - 22.00 Uhr, So/Feiert. 08.00 - 20.00 Uhr


 
 
 
 
Tennis
 
Das romantische Moseltal bietet Tennisspielern ein ganz besonderes Spielerlebnis. Ob direkt am Moselufer wie in Zell oder mitten in idyllischer grüner Umgebung wie in Traben-Trarbach. Der Becker-Boom führte an der Mosel zu zahlreichen Vereinsgründungen des "weißen Sports". Viele Orte verfügen über einen eigenen Tennisverein, fast ausschließlich Sandplätze. Neben den zahlreichen Vereinen bieten vereinzelt auch Pensionen hauseigene Tennisplätze an, die aus ganz unterschiedlichen Belägen sind, Hartplatz oder Kunststoffrasen mit Quarzsand.
  
 
Tennisplätze:
 
 
 
Zell verfügt über 3 Vereinsplätze (alles Sandplätze) und einem hauseigenen Tennisplatz des Landhauses Vollrath (Kunststoffrasen mit Quarzsand)
  • Tennisclub Zell e.V., Rathaus, 56856 Zell/Mosel, Tel. 06542/70 122 und 40 31.
  • Landhaus Vollrath, Marientaler Au 58, 56856 Zell-Kaimt, Telefon: 06542/41 655
2 Sandplätze im Großbachtal. Schlüssel im Hotel Neumühle.
Platzanlage des TC Wildbad, Wildbadstraße, Tel. 06541/92 06.
Mo.-Fr. ab 14.30 Uhr, Sa./So. ab 9 Uhr
Forst:
Tennisplatz, Auskunft bei der Gemeindeverwaltung, Tel. 02672/75 47.
Tennisplätze und Tennishalle, Am Laach, Tel. 02672/79 91.
3 Tennisplätze. Info über Touristinformation Tel. 06507/3099.
 
 
 
 
Wassertreten
 
  
 
Für Gesundheitsbewusste lohnt sich der Besuch einer die zahlreichen Wasstretanlagen an der Mosel, auch für Wanderer oder eine kurze Erfrischung im Sommer sind die kühlen Becken ideal. An der Mosel gibt es einige sehr schöne Anlagen, wie etwa die Pündericher, wo sich das kühle Nass kaskadenartig von einem ins andere Becken ergießt.
  
 
Adressen:
 
 
 
 
 
 
 
Wassersport
 
  
 
Für Wassersportler ist die Mosel ein wahres Eldorado. Ob zügig Schlag um Schlag im Ruderboot oder in schneller Fahrt mit dem Motorboot. Der Fluss bietet zahlreiche Möglichkeiten. Auch die Wasserskifahrer kommen gerne an die Mosel. In der Nähe von Winningen gibt es sogar eine Jetskistrecke. Auch Surfer versuchen bei Wind ihr Glück.
Adressen:
Yachthäfen:
  
 
Wasserski-Strecken:
Kanu:
Segeln und Surfen:
  • oberhalb der Staustufe Enkirch, Auskunft über 06541/97 19.
 
 
 

Kostenlose Homepage